Feedback ×

Haben Sie Fragen, Kommentare oder Anregnungen? Zögern Sie nicht uns diese mitzuteilen! Vielen Dank!

Das Social Web als Servicekanal

Kundenbeziehungsmanagement lebt auch von der Servicequalität. Mit Social Media können Sie Ihre Kunden schnell, direkt und persönlich betreuen. Ist der Nutzen hoch, bleiben die Kunden Ihnen auch treu.

Servicedialog im Social Web

Smart Commerce

Hans J. Even, TWT Interactive, empfiehlt Unternehmen, ihre Zielgruppe aktiv zu begleiten und an jedem Touchpoint vom Kauf zu überzeugen.

Interview Smart Commerce

Mehr Multichannel-Performance

intelliAd bietet eine integrierte Plattform für Tracking und 360-Grad-Optimierung aller relevanten Marketingaktivitäten online und offline. Kanal übergreifendes Tracking der User-Journey in Kombination mit einem Bid-Management ermöglicht Werbenden eine effiziente Budgetaussteuerung.

Zur Website von intelliAd

Predictive Behavioral Targeting

nugg.ad betreibt Europas größte Targeting-Plattform und bietet effizientes und datensicheres Zielgruppenmanagement für Online-Werbung, Web-Analytics und Content-Management 

Zur Website von nugg.ad

Mitmach-Marketing: Beispiele erfolgreicher Crowdsourcing-Kampagnen

Kampagnen, in denen Markenfans unentgeltliche Leistungen für ein Unternehmen erbringen, haben sich schon oft als gewinnbringend erwiesen - für beide Seiten. Dass dies in einer Vielzahl von Branchen gut funktioniert, zeigen diese Beispiele aus der Praxis.


dm: Seifen-Sourcing

Der Drogeriemarkt dm hat die Entwicklung eines neuen Duschgels als Facebook-App in die Hände der Community gegeben und sich dafür der Open-Innova­tion-Plattform unserAller.de bedient.

Die Crowdsourcing-Kampagne wurde in vier Projektphasen umgesetzt:

  1. Nachdem zunächst ein neues Duschgelmotto gesucht wurde, bekamen die aktivsten Teilnehmer Mixboxen zugesandt, mit denen sie einen neuen Duschgeltyp entwickeln konnten.
  2. Im Anschluss galt es, den neuen Produktentwurf inklusive Design der Community vorzustellen und von dieser den Sieger finden zu lassen.
  3. Wer sich am aktivsten beteiligt hatte, bekam dann die neue Krea­tion zugeschickt.
  4. Das Gewinnerdesign Eisschimmer wurde von dm als Limited Edition in den Handel gebracht.
     

Inzwischen hat dm für seine Pflegemarke balea auch einen eigenen Produktdesigner als Webapplikation im ­Angebot. Unter http://produktdesigner.fotoparadies.de können Kunden ihr Wunschprodukt individuell gestalten und auch eigene Fotos hochladen. Babycreme und Duschgel werden damit zu ganz persönlichen Geschenkartikeln.

Weitere Infos:
Präsentation zur Crowdsourcing-Aktion von dm Drogeriemarkt


McDonald’s:  250.000 neue Burger

Das weltweit genormte Produktdesign des Burgerbraters McDonald’s ist Kern seines Erfolgs. Doch um mehr Nähe zu seinen Kunden aufzubauen und sein Angebot stärker zu individualisieren, rief McDonald’s Deutschland in der Mitmachkampagne "Mein Burger 2012" Fast-Food-Fans auf, neue Kreationen zu gestalten.

Auf der Aktions-Website fand sich ein Burgergenerator, mit dem jeder Teilnehmer genormte Zutaten nach eigenem Geschmack kombinieren konnte. Die fertigen Kreationen stellten sich dann im Wettbewerb der Community, die durch das Anbinden an Facebook und Multiplikatoreffekte erfolgreich aktiviert werden konnte.

Von den über 250.000 Einreichungen, die sich alle in der Onlinegalerie betrachten ließen, schafften es fünf Burger auf die Bühne und im Anschluss in limitierter Auflage auch auf die McDonald’s-Speise­karte. Der Geschmackssieger 2012 "McPanther" konnte immerhin 51.501 Stimmen für sich gewinnen.

Weitere Infos: 
YouTube-Video zur Kampagne


Ritter Sport:  Blog-Schokolade

Nachdem Ritter Sport mit einer Facebook-Aktion, die darüber entscheiden sollte, ob die Sorte "Olympia" wieder in den Handel kommt, gute Erfahrungen gemacht hatte, folgte alsbald die zweite Community-Kampagne: Diesmal galt es, eine neue Schokoladenkreation zu entwerfen – vom Geschmack bis zum Verpackungsdesign.

Im Blog von Ritter Sport sowie einer speziellen Facebook-Kampagnenseite konnten Fans mitmachen und abstimmen. Zwar durften sich die Vorschläge Cookies & Cream, Mandarine, Käsekuchen und Kürbiskern-Karamell gute Chancen ausrechnen. Aber besonders kreative Schokoladenaktivisten warteten auch auf mit: "Toast Hawaii – mit Scheibletten­käse und Dosenananas", "Döner Kebab – mit ein bisschen scharf" und "Blutwurst – mit schlachtwarmem Speck".

Ritter Sport reagierte souverän und stellte die Unsinnkreationen heiter kommentiert im Blog vor. Da sich Ritter Sport in den Teilnahmebedingungen transparent vor solchen Gewinnern zu schützen wusste, wurde auch niemand enttäuscht, als
"Cookies & Cream" und nicht "Döner Kebab" schließlich zum Sieger gekürt wurde.

Weitere Infos:
Ritter Sport Blog


Dunlop: Markenrenner

Bereits zum vierten Mal rief Dunlop 2012 die auto- und grafikaffine Community zu einem Designwettbewerb auf, der die Gestaltung eines Ferrari 458  Italia des Teams JMW Motorsport anlässlich des 24-Stunden-Rennens von Le Mans zum Gegenstand hatte. Bei der "Art Car Competition" des Reifenherstellers durfte jeder mitmachen, der das 18. Lebensjahr vollendet hatte.

Die Community lieferte zahlreiche professio­nelle Designs und konnte diese kommentieren und bewerten. Am Ende entschied über den Sieger jedoch eine vierköpfige Expertenjury, sodass es auch keine bösen Überraschungen bei der motorsport­lichen Inszenierung der Marke Dunlop gab.

Der Gewinner wird nicht nur mit der Umsetzung seines Designs belohnt, sondern darf sich auch über das Preisgeld von 1000 Euro sowie eine Einladung zum Rennen in Le Mans freuen. Auf der Kampagnen-Website stellt Dunlop etwa 200 Designs in einer Galerie aus.

Weitere Infos:
Artcar-Kampagnensite von Dunlop


Billy Boy: Verhüterli-Videos

Neue Ideen, um Freiheitsgefühl, Sicherheit und Spaß zu vermitteln, suchte die Kondom- und Gleitgelmarke Billy Boy im Rahmen ihres Hot-Spots-Wettbewerbs. In 60-sekündigen Videospots sollten die Teilnehmer die Produktbotschaft auf originelle Weise und im übertragenen Sinne inszenieren.

Hochgeladen bei YouTube und Facebook sowie in Newslettern positioniert, präsentierten sich die Einreichungen zwar der Community, aber am Ende lag es an einer Fachjury, die Gewinner zu küren. Den ersten drei Siegern winkten Geldprä­mien von 5000, 1500 und 1000 Euro. Da die Einreichungen nicht im erwarteten Umfang hochgeladen wurden, musste die Kampagne verlängert werden.

Weil die Videoproduktion – vom Script über den Dreh bis zu Post-Production und Mastering – aber zu den aufwendigsten Kreativwettbewerben zählt,  ist ein längerer Kampagnenlauf auch empfehlenswert. Von 77 eingereichten  Videoclips konnte am Ende "Und dann kam Billy" den Sieg für sich verbuchen. Zu sehen sind die Video-
beiträge auf der Kampagnen-Website.

Weitere Infos:
Kampagnen-Website Billy Boy Hotspots


Rügenwalder: Wurst-Wahlkampf

Per Facebook-Kampagne hat sich Rügenwalder Mühle auf die Suche nach neuen Wurstexperten begeben. Unter dem Motto "Echte Wurst von echten Menschen" wurde die beliebteste Facebook-Wurst gesucht.

Sechs Monate konnten sich Wurstfans beteiligen: als Wurst­experten, die Vorschläge für Geschmack und Zutaten einreichten; als Wurst­tester, die die beliebtesten Prototypen verkosteten und den Gewinner kürten; sowie als Darsteller im Werbeclip, der an der Costa Brava gedreht wurde.

Zum "Genuss des Jahres" kürten Commu­nity und Wurstexperten die Sorte "Schinkenspicker Tomate-Rucola". Den Abschluss der Kampagne bildet ein virales Video, in dem sich Rügenwalder Mühle bei den Teilnehmern bedankt und humorvoll die Wahrheit der demokratischen Aktion für die Kunden aufdeckt: Das Unternehmen sei froh, dass ihm endlich einmal jemand die Arbeit abgenommen habe.

Weitere Infos:
Videoclips finden sichbei YouTube unter dem Suchbegriff "rügenwalder genuss des jahres".


Citroën: Mobilitätsmusik

Speziell an Musiker wandte sich der Automobilhersteller Citroën, der für sein neues Modell DS5 unter dem Motto "Vollkommen. Anders" eine Komposi­tion suchte, die Tradition und Revolution miteinander verbindet. Die Aufgabe bestand darin, ausgewählte Musikklassiker modern und im Stil des Citroën DS5 neu zu interpretieren.

Die Kampagne wurde in Kooperation mit den Musikmagazinen Rolling Stone und Musik­express durchgeführt. Gewinnen konnten die Teilnehmer in mehreren Kategorien: als Staffelsieger, Publikumssieger Musikschulen, Publikumssieger allgemein, Jurysieger und Jurysieger Musikschulen.

Die Kreativität wurde mit zahlreichen Preisen belohnt: Veröffentlichung des Musiktitels auf den Heft-CDs der beteiligten Musikzeitschriften, ein Jahr Nutzung des neuen DS5 sowie Geldpreise und Gutscheine im Wert von insgesamt 17.000 Euro für Musikequipment vom Fachhändler Thomann. Auf der Kampagnen-Website
stellt Citroën viele Teilnehmer mit ihren Kompositionen, Porträts und Videoclips vor.

Weitere Infos:
Kampagnen-Website von Citroën


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ihre Meinung interessiert uns:

Abbrechen Kommentar senden
    No comments